Archive

  1. Alpenrhein Village Landquart – Integrale Gebäude- und Raumautomation für das Outlet

    Kommentare deaktiviert für Alpenrhein Village Landquart – Integrale Gebäude- und Raumautomation für das Outlet

    Perfekte Ambiance für Schnäppchenjäger

    Gebäude- und Raumautomation von ENGIE aus einem Guss

    ENGIE hat in den vergangenen Jahren bereits einige grössere Anlagen mit einer integralen Gebäude- und Raumautomation ausgestattet. Die guten Erfahrungen mit dem System „Priva“, das eine Kommunikation via Ethernet ermöglicht, haben sich auch beim Alpenrhein Village bestätigt. So konnten die Ansprüche einer verbesserten Energieeffizienz und einer Senkung der Betriebskosten umfassend umgesetzt werden.

    Intelligente Gebäudeautomation schafft effizientes Energiemanagement

    Nur wenn Heizung, Lüftung, Beschattung und Beleuchtung gemeinsam und koordiniert eingesetzt werden, kann ein optimierter Energieverbrauch sichergestellt werden. Mit „Priva“ bietet ENGIE ein System an, das sämtliche Funktionen in eine Einheit integriert. Die Visualisierung und Steuerung erfolgt dabei über die integrierte WebGLT. Die Integration von Wettervorhersagedaten hilft zudem die Regelungsgüte sowie die Energieeinsparungen zu maximieren.

    Hochleistungs-Netzwerk

    Mit Hilfe eines 1 GBit-Hochleistungsnetzwerks ermöglichen zwei Kommunikationsserver die Kommunikation der HLKKS-Unterstationen und der ERR-Raumboxen im Echtzeit-Betrieb.

    Landquart Fashion Outlet

    Das Landquart Fashion Outlet wurde im November 2009 eröffnet. Über 160 Designer-, Sport-, Outdoor- und Lifestyle-Marken bieten im Landquart Fashion Outlet Vorjahres- und Musterkollektionen an. Unter freiem Himmel wird Shopping zum Erlebnis: Das Outlet mit 21‘000 qm Verkaufsfläche ist im Stil eines Bündner Chaletdorfs gestaltet und lädt mit Cafés und Restaurants zum entspannten Verweilen ein.

    www.landquartfashionoutlet.ch/

  2. Energiezentrale SBB und Die Post Luzern – Wärme, Kälte, Instandhaltung

    Kommentare deaktiviert für Energiezentrale SBB und Die Post Luzern – Wärme, Kälte, Instandhaltung

    Auf Nummer sicher gehen – mit reibungslosem und effizienten Betrieb rund um die Uhr

    ENGIE-Leistungen

    • Wärme-, Kälteenergie
    • Service und Instandhaltung
    • Erstellung eines Blockheizkraftwerkes

    Massnahmen

    • Ein Inspektionsrundgang pro Tag, 365 Tage im Jahr
    • Regelmässiger Unterhalt und 24-Stunden-Pikettdienst
    • Instandhaltungsprojekte, (z.B. Ersatz eines veralteten Blockheizkraftwerks sowie des Gaskessels 2006/2007)

    Kundenvorteile

    • Hohe Versorgungssicherheit durch vier verschiedene Energieträger; Nutzung regional vorhandener und erneuerbarer Ressourcen (durchschnittliche Energieproduktion: Erdgas 62%, Seewasser 18%, Strom 19%, Holz 1%)
    • Effizienter Betrieb dank übergeordnetem Leitsystem für die Wärme- und Kälteproduktion; die Energiezentrale verbraucht rund 50 Prozent weniger Energie als vergleichbare Anlage mit Ölheizung
    • Unabhängige Stromversorgung für den Notfall dank Eigenproduktion mit BHKW (Stromüberschüsse nimmt das ewl Luzern ab)
    • Sofortige Einsatzbereitschaft vor Ort dank dediziertem Kundenteam

    Technische Daten

    • 6 Seewasser-Wärmepumpen mit einer Wärmeleistung von 2,6 MW und einer Kälteleistung von 1.9 MW
    • 2 Holzschnitzelkessel mit einer Wärmeleistung von 3,2 MW, umschaltbar auf Gasbetrieb
    • 1 Blockheizkraftwerk mit 0,7 MW Wärmeleistung und 0,5 MW Elektroleistung
    • 1 Gasheizkessel mit 1,5 MW Wärmeleistung

    Die Energiezentrale Luzern

    • Eigentümer der Zentrale sind die SBB und Die Post; angeschlossen sind der Bahnhof mit der Ladenpassage Railcity und täglich 160‘000 Passanten und Passagieren, das KKL, die Hochschule Luzern (ehemals Post), das Berufsbildungszentrum Luzern, das Hotel Radisson (nur Kälte) sowie das Geschäftshaus Inseliquai
    • Beheizt und gekühlt wird im Bahnhofsgebäude eine Fläche von 20‘000 Quadratmetern und insgesamt 46 Geschäften in der Railcity

    www.sbb.ch